Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Inhaberin des Lehrstuhls für Strategie und Organisation @ Technische Universität München

Prof. Dr. Isabell M. Welpe ist Inhaberin des Lehrstuhls für Strategie und Organisation an der Technischen Universität München und ist die wissenschaftliche Leiterin des Bayerischen Staatsinstitutes für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF).

Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich Strategie und Führung, Arbeits- und Organisationskonzepte der Zukunft, die Überwindung von Geschlechterstereotypen in MINT-Berufen, Auswirkungen der Digitalisierung und sozialer Technologien sowie strategische Innovation in neuen Technologien. Zudem ist sie Mit-Gründerin des TUM Blockchain Forschungsclusters. Prof. Welpe hat die Ergebnisse ihrer Forschung in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen veröffentlicht, z.B. im Journal of Applied Psychology, im Journal of Business Economics, in Entrepreneurship Theory and Practice, im Journal of Business Ethics, im Journal of Economic Behavior and Organization, oder in der Zeitschrift für Betriebswirtschaft.

Prof. Welpe studierte Management an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und am Massachusetts Institute of Technology, Boston, USA. Sie absolvierte ein zusätzliches Masterstudium an der London School of Economics vor der Promotion an der Universität Regensburg. Sie war als Gastprofessorin an der Keck Graduate Institute, Clearmont, USA und als promovierte wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Carlson School of Management an der University of Minnesota tätig. Bevor sie den Lehrstuhl für Strategie und Organisation an der Technischen Universität München übernommen hat, arbeitete sie am Max-Planck-Institut für Ökonomik.

Prof. Welpe unterrichtet Führung, Strategie, Human Resource Management und Führung von Leuten und Organisationen. Sie unterrichtete an der Fakultät der Claremont University, EM Lyon, Ludwig-Maximilians-Universität und Universität Bern, Schweiz. Zudem ist sie Redaktions- und Reviewmitglied von mehreren akademischen und professionellen Zeitschriften.